Suite 6 – Silikonstuten auf Business-Trip (Teil 2)

Suite 6 – Silikonstuten auf Business-Trip (Teil 2)
Teil 1: https://de.xhamster.com/stories/suite-6-silikonstuten-auf-business-trip-teil-1-692431

Hakan begaffte Ronja gierig, als sie ganz langsam das Kleid von ihren prallen Silikonbällen gleiten ließ. Sie nahm sich extra Zeit und kostete den Moment voll aus. Zentimeter für Zentimeter entblößte sie mehr von ihrer glänzenden, solariumbraunen Oberweite. Sie genoss die Inszenierung ihrer Titten jedes Mal auf Neue, wenn sie seit ihrer Brustvergrößerung Sex hatte und machte auch jetzt keine Ausnahme von ihrer üblichen narzisstischen Routine. Ihre Nippel standen dabei so steif ab wie der mächtige Schwanz von Hakan, der bei dem Anblick der sich entblätternden Ronja noch einmal deutlich mehr anschwoll. Er hatte ihn aus Loralies Blasmäulchen gezogen und seine Aufmerksamkeit voll auf Ronja gerichtet. Viktor nutzte sofort die sich bietende Chance und versenkte seinen aderüberzogenen Riesen rücksichtslos in Loralies Mund. Dabei hielt er ihren Lockenkopf mit seinen großen Pranken gepackt und stieß ihr genussvoll in den Rachen. Ronja hörte Loralies verzweifeltes Würgen, aber sie war jetzt auf ihren eigenen Spaß konzentriert.

Sie stieg aus dem Kleidchen und ließ sich dabei galant von Hakan helfen, um nicht den Halt auf ihren Plateau-Heels zu verlieren. Dann stand sie splitternackt bis auf ihre Porno-Hacken im Raum und kostete diesen Moment voll aus. Selbst Viktor war kurz abgelenkt und vergaß, weiter in Loralies warmen feuchten Mund zu ficken, als er Ronjas Body zum ersten Mal nackt bewundern durfte. „Boah, ist das heftig. Was bist Du nur für eine Granate!“, entfuhr es ihm unvermittelt. Hakan kam mit wippendem Penis auf Ronja zu und küsste sie stürmisch. Ronja spürte die Erregung durch ihren ganzen Körper schießen wie einen Stromschlag. Was für ein geiler Hengst! Voller Power und so bestimmend. Dabei krallte sie sich prüfend mit ihren Gelnägeln in seinen extrem trainierten Trizeps. Hakan, der merkte, dass sie seine Muskeln testete, wurde dadurch noch mehr angestachelt und beschloss, der kleinen deutschen Edelblondine zu zeigen, wieviel Power wirklich in ihm steckte. Seine Hände umschlossen ihren Knackarsch und in einer gekonnten Bewegung wuchtete er sie mühelos in die Luft. Ronja reagierte instinktiv, denn sie war schon von einigen anderen Bodybuildern heftig in dieser Stellung durchgenommen worden: Sofort schlang sie ihre Ärmchen um seinen Stiernacken und verschaffte sich den nötigen Halt. Beim Hochheben stieß sie mit einem High Heel die Sektflasche, die kurz davor in Loralies Po war, vom Glastisch runter.

Dann ließ er sie auf seine gigantische Latte absinken. Die riesige Eichel stieß durch ihre äußeren Schamlippen und Ronja stöhne lauthals auf, als dieser enorme Ständer durch ihr eigenes Körpergewicht in ihre frisch gewachste Muschi getrieben wurde. Viktor und Loralie drehten sich so, dass sie Ronja und Hakan gut zusehen konnten: Sie kniete ihnen zugewandt auf der Couch und Viktor war gerade dabei, trotz des Vordehnens mit der Schampusflasche, eher mühevoll in ihren engen Arsch einzudringen. Dann ging es richtig zur Sache. Viktor und Hakan waren am Ziel ihrer Träume angekommen, sie steckten gleichzeitig in den beiden schärfsten Girls der Firma. Wettbewerbsorientiert, wie sie als Vertriebler nun einmal waren, wollten sie sich auch hier am liebsten gegenseitig überbieten. Beide rammelten los bis an die Grenzen ihrer enormen körperlichen Leistungsfähigkeit. Viktor lief der Schweiß in Strömen über das Gesicht und den durchtrainierten Oberkörper, während er wie von Sinnen in Loralies Po hämmerte.

Ronja schaute, während sie selbst auf Hakans Cock auf und ab bouncte wie eine Puppe, zu ihrer Freundin runter. Geilheit und Schmerz vereinten sich bei jedem harten Stoß in ihrem Gesicht. Ronja sah, dass Loralie gleich so weit sein würde und auch Viktor nicht mehr lange durchhalten würde. Mit einem spitzen Schrei kam sie zum Anal-Höhepunkt, was Viktor vollends den Rest gab. Aufbrüllend spritzte er seinen Samen tief in Loralies saftigen Po, um dann auf ihr zusammenzusacken. Loralie wimmerte noch vor Geilheit und hatte Mühe, unter dem Gewicht ihres ausgepumpten Fickstier nicht zusammenzubrechen. Ronja spürte ebenfalls wie ihre Lenden unter einem aufsteigenden Orgasmus zu zucken begannen und rammte ihre High Heels feste in Hakans Oberschenkel. Da er sein Gesicht in ihren Silikontitten vergraben hatte, konnte er den spektakulären Orgasmus der beiden anderen nicht sehen. Das gab Ronja jetzt die entscheidenden Sekunden, um sich selbst das zu holen, was sie brauchte, bevor er auch abspritzen würde: „Fick mich! Fick mich! Fick mich durch!“, stöhnte sie ihm mit ihrer piepsigen Stimme ins Ohr, als sie in einem heftigen Abgang auf Hakans Schwanz rumhoppelte. Ihr Gesicht war gerötet vor Geilheit und die kunstvolle Frisur hatte sich mehr und mehr aufgelöst. Wow, was für ein Orgasmus!

Sie war sehr zufrieden mit ihrem Hengst und wollte ihn nun angemessen belohnen. „Lass mich runter!“ hauchte sie ihm befehlend ins Ohr und der sichtlich geschaffte Hakan ließ seine Prinzessin herabsinken. Ronja ging sofort auf die Knie vor ihm. Nach dieser engen Köper-an-Körper-Rammelei war jetzt Zeit für ein Kontrastprogramm. Als Sexgöttin kannte sie die kleinen Tricks, die Männer zum Wahnsinn treiben. Sie nahm nun nur den Daumen und Zeigefinger ihrer kleinen Hand und umfasste diesen dicken, beschnitten Schwanz ganz zärtlich, um ihn dann direkt vor ihrem bildhübschen Gesicht mit den großen braunen Rehaugen zu wichsen. Innerhalb von zehn Sekunden verdrehte Hakan die Augen wie ein Besessener und pumpte dicke Spermaschübe in Ronjas Barbie-Gesicht. Seine Bauchmuskeln traten zitternd hervor und die dick geschwollenen Eier krampften sichtbar, als er Ronja völlig zukleisterte.

Sie bekam kaum noch die Augen auf, so viel Sperma klebte in Ihren langen, dick geschminkten Wimpern. Loralie und Viktor jubelten auf der Couch. Ronja hörte das Geräusch eines Smartphone-Fotos, als sie sich das Sperma mit den Fingern vorsichtig aus den Augen wischte und dabei mit Hakans Schwanz zu kämpfen hatte, der seine Wichse genüsslich noch mehr auf ihrem Gesicht verschmierte. Der türkische Fickhengst markiert sein Revier, dachte Ronja in sich rein grinsend. Ob er wohl zu noch so einer Ladung fähig ist …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir